Das ärztliche Beratungsgespräch

Im Rahmen Ihres ärztlichen Beratungsgespräch wird Ihre Krankengeschichte erläutert und abhängig davon auch die Behandlungsmöglichkeiten besprochen. Gegebenenfalls erfahren Sie, ob aktuell laufende Medikamentenstudien zu Ihrer Diagnose und Lebenssituation passen könnten. Am Ende des Gesprächs kann im besten Falle eine gemeinsame Therapieentscheidung getroffen werden. Falls eine Therapieentscheidung gefällt worden ist, erfolgt eine schriftliche Aufklärung.

Seien Sie aktiv!

Wir empfehlen Ihnen, das ärztliche Beratungsgespräch dazu zu nutzen, Ihre Vorstellungen, Wünsche und Befürchtungen anzusprechen. Nur so können diese von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt berücksichtigt werden und die Therapieentscheidung gemeinsam getroffen werden.

In Vorbereitung auf das ärztliche Beratungsgespräch können Sie sich Ihre noch offenen Fragen aufschreiben. Nehmen Sie sich außerdem etwas Zeit, um zu klären, welche Punkte Ihnen bezüglich der Behandlung besonders wichtig sind. Was Sie jetzt brauchen, um eine Entscheidung zu treffen, mit der Sie sich wohl fühlen, ist ganz individuell. Möglichweise gibt es Dinge, die die Ärztin oder der Arzt von Ihnen privat wissen sollte. Möglicherweise wünschen Sie sich eine Zweitmeinung oder mehr Zeit für die Entscheidung. Wir empfehlen Ihnen ein Notizblatt zu nutzen, um Ihre Fragen und andere Stichpunkte zu notieren. So stellen Sie sicher, dass Sie während des Gesprächs nichts Wichtiges vergessen, auch wenn Sie aufgeregt sein sollten.